Rechtssicherheit
E-Zustellungen sind rechtsgültig

Gleich vorab – Standard-Postbriefe, E-Mails und mündliche Aussagen haben vor Gericht Gewicht. Davon unabhängig zu sehen, ist allerdings die Frage der Beweisbarkeit, ob ein der Empfänger die Nachricht erhalten hat.

Aus diesem Grund muss man in bestimmten Fällen auf einen Einschreibebrief (ab € 2,60 - € 7,08) oder die E-Zustellung (€ 0,34 behördlich oder € 0,50 privatwirtschaftlich) ausweichen.

 Zustellgesetz - ZustG
Signaturgesetz - SigG
Zustelldiensteverordnung – ZustDV
Zustellformularverordnung – ZustFormV
Deregulierungsgesetz 2017 (Teil BKA)
EU-Verordnung eIDAS

Die Grundlage für die Rechtssicherheit von E-Zustellungen sind das Zustellgesetz (ZustG) sowie nationale und internationale Gesetze und Verordnungen.

Seite drucken oder als PDF speichern